Informationen

Green Peel Kräuterschälkur

Das Präparat auf reiner Kräuterbasis ist zwar im Vergleich zu chemischen Peelings ein vorrangig oberflächliches Peeling (Eindringtiefe 0,06 mm), hat aber eine spezifische, tief gehende Wirkung. Die Kräuterschälkur setzt sich aus rein pflanzlichen, natürlichen Inhaltsstoffen (u.a. Ackerschachtelhalm, Aloe vera, Ringelblume, Algen, Kamille, Lungenkraut, Stiefmütterchen und Spitzwegerich) zusammen. Diese agieren auf natürliche Weise zur Entfernung abgestorbener Hautzellen und fördern die Regeneration und Durchblutung der Haut. Mithilfe der Natur wird dem Altern der Haut entgegengewirkt, das Hautbild wird aufgefrischt, die Regenerationsprozesse werden angeregt und die Abschuppung bzw. die Schälung wird auf rein natürlicher Basis herbeigeführt. Der Vorteil der wirkungsvollen Kräuterschälkur ist, dass sie nicht nur von Ärzten angewendet werden darf, sondern auch von speziell geschulten und zertifizierten Kosmetikerinnen. Sie ermöglicht die erfolgreiche Lösung einer Vielzahl von unterschiedlichen Hautproblemen im Gesichts- und Körperbereich. Sowohl seborrhoische, großporige Haut mit Akne kann effektiv behandelt werden als auch schlecht durchblutete, fahle Haut, Hyperkeratosen, Narben, alternde, erschlaffte und durch Sonne geschädigte Haut. Auch Körperbehandlungen, z.B. bei Schwangerschaftsstreifen und Elastizitätsverlust an Bauch, Oberarmen und Schenkeln, sind gängige Treatments.

Enzympeeling

Ein Enzympeeling ist eine besondere Form der Tiefenreinigung. Die enthaltenen Enzyme verdauen Eiweiße, Fett und Kohlenhydrate. Wird durch erforderliche Wärme und Feuchthaltung des Enzympeelings ein optimales Arbeiten der Enzyme gewährleistet werden überflüssige Hornschuppen, Talg, gegebenenfalls Eiter, Mikroorganismen und weitere Verunreinigungen der Haut sanft und gründlich entfernt.
Enzympeeling – Bei dieser biologischen Methode werden Proteasen eingesetzt. Proteasen sind Enzyme (Biokatalysatoren), die Proteine (Eiweiße wie z.B. das Keratin der Hornschicht) spalten können. Auf diese Weise wird die Hornschicht der Haut abgelöst. Häufig wird diese Methode bei Akne angewendet, da es aufgrund fehlender mechanischer Beanspruchung nicht zur „Verschleppung“ von Unreinheiten kommen kann. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Behandlungen zur Tiefenreinigung der Haut und zur Stimulierung der Haut bei darauf folgenden Intensivbehandlungen. Bei diesem Verfahren ist nicht nur der Effekt des Peelings an sich von Bedeutung – ein weiteres Ergebnis bei der Proteinspaltung von Keratin ist die Feuchtigkeitsaufnahme. Nach dem Peeling zeigt die Haut nicht nur eine bessere Durchblutung, sie fühlt sich auch weicher und glatter an. Wie effektiv das Peeling wirkt, hängt von der Peelingsubstanz und der angewendeten Methode ab. Die Aktivität und die Wirkung von Enzymen ist abhängig von dem pH-Wert, der Temperatur und der Feuchtigkeit. Zur optimalen Einstellung des Feuchtemilieus werden Bedampfer oder feuchte Kompressen eingesetzt. Der Effekt kann durch Verwendung des Vapozons und/oder gleichzeitiger Bürstenmassage intensiviert werden. Diese Anwendung empfiehlt sich vor allem bei dicker oder schlecht durchbluteter Haut.

Sugaring

Sugaring ist eine Art der Haarentfernung, bei der die Haare aus ihrer Wurzel entfernt werden. Diese Art der Haarentfernung nennt man auch Depilation. Das meistverwendete Mittel zur Depilation in Deutschlang ist bisher Wachs. Es gibt wasserlöslichen und öllöslichen Wachs, welcher wesentlich häufiger genutzt wird.
Die Vorteile der Zuckerpaste, die beim Sugaring verwendet wird, gegenüber dem Wachs sind:
  • Sie kann bei einer Temperatur zwischen 35 und 42°C verwendet werden. Die Arbeitstemperatur von Wachs liegt ca. 10°C höher.

  • Zuckerpaste ist immer Wasserlöslich und kann problemlos von Textilien entfernt werden.

  • Es erfolgt eine geringere Hautreizung.

  • Es kommt fast nie zu allergischen Reaktionen.

  • Viele Kunden empfinden die Haarentfernung mit Zuckerpaste als weniger schmerzhaft.

Vorteile der Depilation gegenüber dem Rasieren

  • Es dauert wesentlich länger bis die Haare wieder nachwachsen.

  • Die Haare werden bei regelmäßiger Depilation feiner und weniger.


Iontophorese

Die Iontophorese ermöglicht ein tieferes Eindringen der Wirkstoffe in die Haut und somit einen verstärkten und länger anhaltender Effekt.
·Verbesserte Durchblutung
·Verbesserter Zellstoffwechsel
·Verbessertes Wasserbindevermögen der Haut
·gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut
·Beschleunigung und Verbesserung der Regenerationsprozesse